Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice w/m/d
(ab 01.08.24 Umwelttechnolog*in für Rohrnetze und Industrieanlagen) 

Es handelt sich um einen Ausbildungsberuf im technischen Umweltschutz für die Dauer von 3 Jahren. Während der Ausbildung lernst du Rohr- und Kanalsysteme auf Dichtheit zu überprüfen, diese Systeme mit Hilfe von Kameratechnik zu untersuchen und Reparaturen durchzuführen.

Mindestvoraussetzung sind ein sehr guter Hauptschulabschluss oder ein guter Realschulabschluss und zumindest gute Noten in naturwissenschaftlichen Fächern. Du solltest auch über handwerkliches Geschick und Interesse an physikalischen und chemischen Vorgängen verfügen.

Für diesen Beruf gibt es hessenweit eine Berufsschule in Frankenberg, dort findet der Unterricht blockweise statt. Für eine Unterbringung vor Ort wird von uns gesorgt. Ab dem zweiten Ausbildungsjahr besuchst du eine Berufsschule in Lauingen.

Eine berufliche Weiterbildungsmöglichkeit bei uns ist z. B. eine Weiterbildung zum*zur Abwassermeister*in. 

Für weiter Informationen kannst du dir den nachfolgenden Ausbildungsfilm für das Berufsbild der "Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice"anschauen: VDRK-Film: Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice (Länge 6:55 min)

Oder guck dir deinen Arbeitsalltag als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice (w/m/d) virtuell an. Entdecke verschiedene Arbeitsorte, Aufgabengebiete und alles Wichtige rund um den Beruf.