Menü Home

Aufgaben:

Der Betrieb KASSELWASSER erfüllt die nachfolgenden hoheitlichen Aufgaben unter Führung der Betriebsleitung im Auftrag der Stadt Kassel

Seit dem 01.04.2012 ist der Eigenbetrieb KASSELWASSER für die Planung, den Bau und den Betrieb der Trinkwasserversorgung und der Abwasserbeseitigung zuständig. Mitbehandelt werden die Abwässer des Abwasserverbandes Losse-Nieste-Söhre, der Stadt Vellmar und von Teilen der Stadt Baunatal. Des Weiteren werden die abwassertechnischen Anlagen des Abwasserverbandes Losse-Nieste-Söhre sowie die Sonderbauwerke der Verbandsgemeinden betrieben und unterhalten. Die bauliche Unterhaltung und der Betrieb aller Anlagen sowie die Pflege der Gewässer 2. und 3. Ordnung obliegen ebenfalls KASSELWASSER als Dienstleister der Stadt Kassel.

Zuständigkeit von KASSELWASSER

KASSELWASSER ist zuständig für die Trinkwassergewinnung und –verteilung sowie für die Abwasserableitung und –behandlung

Zuständigkeit:

Der städtische Eigenbetrieb KASSELWASSER ist seit April 2012 neben der Abwasserbeseitigung und der Gewässerunterhaltung auch für die Wasserversorgung in den Städten Kassel und Vellmar und für das Güterverkehrszentrum verantwortlich. Mit der technischen Betriebsführung der Wasserversorgung wurde die Städtische Werke Netz + Service GmbH (NSG) beauftragt.



Vorrangige Verpflichtung

Allem voran steht die Verpflichtung, die Gewässer, den Boden und das Grundwasser zu schützen


 Betriebsleiter  Herr Dipl.-Ing. J. Freymuth
 Abteilungsleiter Technik und stv. Betriebsleiter  Herr Dipl.-Ing. U. Neuschäfer
 Abteilungsleiterin Finanzen, kaufmännisches Controlling  Frau Dipl.-oec. A. Ziegenbalg
 Abteilungsleiterin Personal und Verwaltung  Frau Dipl.-Verw. U. Wasmuth


Grundsätze:

Der Betrieb KASSELWASSER erfüllt seine hoheitliche Aufgabe unter Berücksichtigung der nachfolgenden Grundsätze der Betriebsleitung:

  • Wir sind ein kommunaler Eigenbetrieb und handeln im Interesse der Bürgerinnen und Bürger nach hoheitlichen, ökologischen und betriebswirtschaftlichen Vorgaben und Grundsätzen.
  • Unsere Tätigkeiten dienen der Daseinsvorsorge der Bürgerinnen und Bürger und dem Schutz der Umwelt.
  • Unser Handeln ist transparent.
  • Das Bauen, Unterhalten und Betreiben der Anlagen erfolgt wirtschaftlich.
  • Nachhaltige und langfristige Strategien stehen vor kurzfristigem Erfolg.
  • Betriebswirtschaftliches Denken und Handeln hat das Ziel, die Gebühren für die Abwasserbeseitigung und die Trinkwasserversorgung trotz steigender Preise konstant zu halten.
  • Der Gesundheits- und Unfallschutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird aktiv betrieben.
  • Die Schulung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Anpassung an eine dynamische Arbeitswelt ist uns wichtig.
  • Unsere Leistungen unterliegen einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess.